3-Tage-Bart Pflegecreme ausprobiert

Normalerweise trage ich meinen Bart ja etwas länger. Aber da ich zum 31. Oktober im Sinne des No-Shave Novembers alles abrasiert habe, bietet sich mir gleich die Gelegenheit mal eine von diesen Cremes auszuprobieren die zur Zeit so Angepriesen werden, und die angeblich den 3-Tage-Bart so schön weich machen.

3-Tage-Bart

Der 3-Tage-Bart sieht gut aus, passt auch zum Businesslook und ist pflegeleicht.

Wenn er doch nicht so kratzig wäre.

Aber dafür gibt’s jetzt auch schon Abhilfe, diverse 3-Tage-Bart Plegecremes, die die Haut pflegen und den Bart weich machen sollen. Sehr zum gefallen der Damenwelt.

 

Ich habe mir also die erste Novemberwoche zum Anlass genommen um einmal eine dieser Cremes auszuprobieren. Mittlerweile gibt es davon schon einige. Unten hab ich mal zwei von sehr bekannten Marken verlinkt.

 

Von Nivea:
Nivea Men 3 Tage Bart Hydro Gel

Von L’Oreal:
L’Oréal Men Expert Hydra Energy Feuchtigkeits-Fluid für den 3-Tage-Bart

 

Für meinen Test habe ich die Creme von Nivea ausgesucht. Aus dem ganz einfachen Grund, dass diese um einiges günstiger ist. Außerdem ist sie für sensible Haut gedacht, was bei mir persönlich auch nicht schlecht ist.

Die Creme kommt in einer dieser Tuben, die beim drauf drücken genau die richtige Menge an Creme ausgibt.

An sich ist es bereits eine gute Hautcreme, die aber leider etwas langsam einzieht und deshalb kurz nach dem Auftragen etwas unangenehm ist.

Nach drei Tagen Test ist meiner Meinung nach der Bart schon etwas weicher geworden, leider ist meine Freundin diesen Monat nicht zu Hause, um mir das zu bestätigen.

Da ich mich diesen Monat nicht rasiere, ist mein Bart mittlerweile etwas zu lange um weiter zu testen. Darum werde ich nächsten Monat den Test nochmal neu anfangen und eventuell verschiedene Marken testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.